Einen Punkt beim Meister geholt

EC Nordhorn kämpft sich in Bremen in die Verlängerung

Bremen. Mit einem Punkt startet der Eishockey Club Nordhorn e.V. in die neue Regionalliga-Saison: Erster Gastgeber in der Saison 2018/19 waren die Weserstars Bremen, beim amtierenden Meister konnte die Truppe von Coach Andris Bartkevics ein starkes Ergebnis von 7:6 (4:3; 2:1; 0:2; 1:0) herausspielen. Erst in der Verlängerung mussten sich die Nordhorner vor 280 Zuschauern geschlagen geben und konnten so den ersten Punkt einfahren.

Heißes erstes Drittel

Gerade im ersten Drittel waren die Torbereiche heiß umkämpft, das erste Tor der Partie war dann auch gleich ein Treffer für den ECN: Neuzugang Daniel Bogdziul verwandelte nach nur einer Minute zum 1:0. Ab dann entspann sich ein Spiel auf Augenhöhe: Konter auf Konter, erst der Ausgleich und die Führung für Bremen, erneuter Ausgleich (dieses Mal für den ECN) durch Pauls Zvirbulis, zwei weitere Treffer für Bremen. Und dann kurz vor Ende des ersten Abschnitts in der 20. Minute der Anschlusstreffer durch Niek van der Meulen.

Mit 6:6 in die Verlängerung

Im zweiten Drittel wurde das Tempo etwas ruhiger, das erste euphorische Abtasten war vorbei: Bremen zieht durch zwei Treffer auf 6:3 weg, Kevin Zimbelmann sorgt in der 37. Minute für den Anschluss – mit 6:4 geht es in die Pause. Im Schlussdrittel wurde dieser Abstand dann abgebaut, ein Doppeltreffer von Daniel Bogdziul und es geht mit 6:6 in die Verlängerung – der erste Punkt für den ECN ist gesichert.

Spontaner Neuzugang: Konstantin Lubobratets

Ein überaus starker Igor Schön macht mit seinem vierten Tor für die Weserstars Bremen das Spiel fest, der Sieg geht an die Gastgeber – und in Nordhorn kann man zufrieden sein: In der ersten Begegnung einen Punkt vom Meister erobert, gerade die Neuzugänge bringen wichtiges Tempo und Zielgenauigkeit ins Spiel. Erstmalig dabei war Konstantin Lubobratets – gebürtig aus Estland stammend, hat sich der international erfahrene Stürmer kurzfristig dem EC Nordhorn angeschlossen.

Weiter geht es für den EC Nordhorn am kommenden Samstag, am 13. Oktober ist der Hamburger SV zu Gast. Das Spiel beginnt um 19 Uhr in der Eissporthalle Nordhorn.

Die Mannschaft des ECN: Zvirbulis (1), Jurk, A. Zimbelmann, Schophuis, Horak, Hüer, Bogdziul (3), Cremers, Wollner, Synowiec, K. Zimbelmann (1), van der Meulen (1), Paul, Chehade, Berezhnoi, Lubobratets, Hanisz, Holzke