Eissporthalle, Saison und Dauerkarten

Arbeiten im Zeitplan

Nordhorn. Die Kufen werden geschliffen, das Sommertraining ist beinah abgeschlossen: Etwas länger als gewohnt sind die Eishockeyspieler des EC Nordhorn in diesem Jahr ohne Eis. Nun ist die neue Eisanlage vor Ort und wird aktuell angeschlossen. Es geht also bald los.

Stand der Eishalle

Die neugegründete Betreibergesellschaft „GEE“ hat eine neue Eismaschine geordert, die auch vor einigen Tagen zeitig in Nordhorn angeliefert wurde. Nun werden die letzten Vorkehrungen getroffen und die Eisbereitung kann bald beginnen. Die Arbeiten befinden sich im Zeitplan.

Saison & Dauerkarten

Zwei Jahre nach der Gründung befindet sich der EC Nordhorn wieder in der viertklassigen Regionalliga Nord. Auf den Verein wartet eine starke Liga mit ernstzunehmenden Gegnern. Ein Problem im norddeutschen Eishockey ist jedoch die Mannschaftsdichte. Insgesamt starten nur sechs Vereine in der Regionalliga, wovon ein Teilnehmer auch noch ein Wackelkandidat ist: Langenhagen befindet sich in einer ähnlichen Situation wie Nordhorn vor zwei Jahren. Die Halle ist nicht gesichert, damit kann auch noch kein Ligabetrieb garantiert werden.

Entsprechend schwierig ist eine Dauerkarten-Planung – in den kommenden Tagen wird hier jedoch eine Entscheidung erwartet. Zu gegebener Zeit wird der Verein an dieser Stelle darüber informieren.

Saisonstart & Pokal

Die reguläre Saison startet für den EC Nordhorn am 22. Oktober mit einer Auswärtsfahrt zum Hamburger SV, das erste reguläre Heimspiel in der Liga findet am 28. Oktober gegen den Adendorfer EC statt.

Vorher wird jedoch bereits gespielt: Am 20. Oktober erwartet der EC Nordhorn die Weserstars Bremen zum ersten Spiel in der neuen Pokalrunde.