Jörn Reimink bleibt beim EC Nordhorn

Verlässlicher Spieler mit Verantwortung

Nordhorn. Auch in der kommenden Saison in der Regionalliga kann der Eishockey Club Nordhorn e.V. weiterhin auf Jörn Reimink bauen. Der 28 Jahre junge Verteidiger war nicht nur während der vergangenen Spielzeiten immer eine verlässliche Bank im Kader der Nordhorner, auch hinter den Kulissen übernimmt er zusehends mehr Verantwortung.

Aufgewachsen und ausgebildet in Nordhorn

Aufgewachsen ist Jörn in Nordhorn, das Schlittschuhlaufen selbst hat er bei Urgestein Karel Horak gelernt. Damals stand noch sein Onkel zusammen mit Karel auf dem Eis, jetzt spielt Jörn gemeinsam mit Karel in der Regionalliga. Nach seiner Ausbildung im Nachwuchs der Vorgängervereine des EC Nordhorn lief er auch hier für die jeweiligen Seniorenteams auf.

Verlässliche Hilfe beim Neustart

Es folgte ein Abstecher über die Grenze zu den Enschede Lions, bevor Jörn zum Neustart des Eishockey in Nordhorn zurück an die Vechte gewechselt ist. Und seit seiner Rückkehr zeigt er nicht nur vollen Einsatz auf dem Eis, auch hinter den Kulissen ist er aktiv dabei – denn vom ehrenamtlichen Engagement lebt der Verein. Jörn ist seit der ersten Saison des ECN ein verlässlicher Ansprechpartner für Mannschaft und Vorstand.

Klare Worte zur neuen Saison

Für die neue Saison findet Jörn klare Worte: „Die Mannschaft befindet sich nach einem ersten Treffen mit unserem neuen Trainer Andris Bartkevics im Sommertraining. Die alte Saison haben wir abgehakt, jetzt konzentrieren wir uns auf die kommende Spielzeit.“ Fehlender Wille, mangelnde Fitness und spätes Eis sollen in diesem Jahr nicht zur Debatte stehen, stattdessen gilt die klare Devise: „Es gibt nur ein Ziel – siegen!“