Klares Ziel: Mehr Tore und Vorlagen

Alexander Zimbelmann verlängert beim ECN

Nordhorn. Alexander Zimbelmann stürmt weiterhin für den EC Nordhorn: Der Linksschütze bleibt seinem Verein treu und arbeitet während der Sommerpause hart daran, vorne für einen sicheren Abschluss zu sorgen.

100 Partien, 200 Punkte

Mehr als 100 Partien für Nordhorn, dabei über 200 Punkte für den damaligen GEC und den ECN als Nachfolgeverein. Die Anfänge hat Alexander in der Jugend in Bad Nauheim gemacht, danach ging es für eine Spielzeit nach Berlin. Die letzte Station vor Nordhorn war Iserlohn, wo der agile Stürmer für das DNL-Team und die zweite Mannschaft auflief.

Eis bestmöglich nutzen

„In diesem Jahr ist mehr drin. Wir arbeiten an uns und wollen in dieser Saison das Eis schnellstmöglich nutzen“, so Alex im Gespräch. „Ich will vorne mehr arbeiten und für mehr Vorlagen oder sogar eigene Tore sorgen.“ Sich selbst sieht Alexander im Laufe der Jahre als Vorlagengeber und hier leistet er gute Arbeit. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen soll im zweiten Regionalliga-Jahr mehr Leistung abgerufen werden. Gerade mit der Leistung im Abschluss waren die Jungs in der letzten Spielzeit nicht zufrieden.

Passt perfekt ins System

Alex geht in seine achte Saison in Nordhorn. Von ECE über GEC bis zum ECN war er in allen Ligen bis in der Oberliga dabei und immer ein verlässlicher Spieler auf dem Eis“, zeigt sich Vereinssprecher Sebastian Lindschulte zufrieden mit der Verlängerung. „Er passt perfekt ins System und weiß, wo auf dem Eis sein Platz ist.“