Punktlos in Salzgitter

ECN unterliegt in der Stahlstadt

Salzgitter. Leider keine Punkte für den Eishockey Club Nordhorn e.V.: Das Team von Headcoach Andris Bartkevics unterlag den TAG Salzgitter Icefighters auswärts mit 5:2 (0:0; 3:1; 2:1) vor 247 Zuschauern – Bartkevics versuchte in den letzten Sekunden durch einen sechsten Feldspielern noch, die Partie in die Verlängerung zu kriegen. Leider ohne Erfolg – die Punkte gingen an Salzgitter.

Spiel auf Augenhöhe, keine Chancenverwertung

Dabei verlief der erste Abschnitt recht ereignislos, beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und kamen schlicht nicht zur Chancenverwertung – zu kompliziertes Spiel, Pech im Abschluss und dazu noch gute Defensivarbeit.

Im zweiten Drittel kam dann Bewegung in die Sache, die gastgebenden Icefighters sorgten durch zwei Treffer in der 26. und 30. Minute für Schockmomente beim ECN – immerhin konnte Daniel Bogdziul in der 37. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer einnetzen. Doch viel Zeit zum Aufatmen blieb nicht, denn Justin Spenke Yannick Meve legt in der 39. Minute zum 3:1 nach – es geht in die Pause.

Zwei Treffer aufs leere Tor

Im Schlussdrittel war der ECN noch einmal alle Leistung nach vorn, Mikhail Berezhnoi bekommt den Puck auf Zuspiel von Kevin Schophuis und Christian Synowiec an die Kelle und jagt die Scheibe ins Netz, vorbei am stark haltenden Dennis Korff. Es steht nun 3:2, langsam wird die Zeit knapp für den ECN – zum Schlussspurt nimmt Coach Andris Bartkevics Goalie Marek Hanisz vom Eis und schickt einen sechsten Feldspieler ins Rennen, nur der Ausgleich kann den ECN in die Verlängerung retten. Salzgitter bleibt jedoch ungerührt und zieht durch zwei Tore ohne Goalie durch Justin Spenke und Lukas Pfaffinger den Schlussstrich. Die Partie ist durch, der ECN verliert trotz viel Einsatz in Salzgitter mit 5:2.

Revanche folgt umgehend

Die direkte Revanche gibt es bereits am Samstag, dem 10. November um 19 Uhr in der Eissporthalle Nordhorn, der Einlass beginnt eine Stunde vorher.

Die Mannschaft des ECN:
A. Zimbelmann, Schophuis, Horak, Hüer, Bogdziul (1), Cremers, Wollner, Synowiec, K. Zimbelmann, van den Meulen, Paul, Berezhnoi (1), Ljubobratets, Hanisz, Holzke